BdP-Stamm Parzival und Stamm Parzival e.V.

    BdP-Stamm Parzival

    Die Zeit der "studentischen Bewegungen" ist an den Pfadfindern nicht spurlos vorüber gegangen. Die Bundesführung des BDP(Bund Deutscher Pfadfinder) fing an Parteipolitische Inhalte in den Pfadfindern einfließen zu lassen.

    Daraufhin entschlossen sich 15 Stämme im August 1970 aus den BDP-Landesverband Niedersachsen, darunter auch der Stamm Parzival, auszutreten und traten dem Pfadfinderbund "Deutschen Pfadfindern e.V." bei. Um dann am 1.1.1972 dem BdP (Bund der Pfadfinder e.V.) beizutreten.

    Der Bund der Pfadfinder und der Bund Deutscher Pfadfinderinnen (BDPinnen) schlossen sich 01.01.1976 zum Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) zusammen. Der interkonfessionelle BdP erhielt dann auch den Sitz in der Weltpfadfinderbewegungen (WOSM & WAGGGS) zurück.

    Seitdem ist der Stamm Parzival ein BdP Stamm.

    Stamm Parzival e.V.

    Aus den Erfahrungen die, die Umbrüche in den 70er -Abspaltung einiger Stämme aus dem BDP und deren unklaren Besitztumsverhältnisse (Zeltmaterial, Stammesheime, usw.) brachte- haben uns dazu bewogen 1979 einen eigenen Verein zu gründen.

    Der Stamm Parzival e.V. ist offiziell 14.07.1979 gegründet worden mit allen Rechten und Pflichen eines eingetragen Vereins. Und ja, wir waren und sind es bis heute Stolz darauf diesen Schritt gemacht zu haben.

    Nun, heute sind die Pflichten eines e.V. so in den Jahresablauf eingeflossen, dass wir es gar nich mehr anders kennen. Jedes Jahr haben wir unsere Stammesvollversammlung, alle zwei Jahre wird eine neue Stammesführung gewählt, jedes Jahr wird die Kasse geprüft, alle drei Jahre müssen wir die Gemeinnützigkeit neu beantragen und und und.

    Aber wir haben natürlich auch Rechte und haben nach all den Jahren gelernt auch damit umzugehen: Wir haben ein eigenes Fahrtenheim, welches uns keiner mehr weg nehmen kann. Das Fahrtenmaterial ist auch unser.